Susanne Rivoir

 

  Porno und Prostitution

  

  

Da mein Schwerpunkt die Traumatherapie ist, liegen mir beide Themen sehr am Herzen.

Wenn wir sexuell aktiv sind (dazu zählt auch die Masturbation), ist unser Hirn in einem Zustand, in dem es so veränderbar ist, wie sonst nur in traumatisierenden Situationen. Die Eindrücke die wir in diesem Zustand haben, über die Sinne, das Mindmapping und innere Bilder, prägt unser Sein zutiefst. Siehe

Das macht Pornografie so schädlich:

 1. eine beeinträchtigte Fähigkeit zu partnerschaftlicher Intimität, das heißt ein negativer Einfluss auf die Empathie- und Bindungsfähigkeit sowie auf die sexuelle Zufriedenheit

2. eine potentielle Abhängigkeitsentwicklung

3. eine zunehmende Toleranz für und Bereitschaft zu sexueller Gewalt

   
  

Hier habe ich einige Artikel und Websiten zusammen gestellt, in denen Sie sich informieren können, um dann auf diesem Hintergrund zu entscheiden, ob Sie Pornos und Prostitution nutzen und somit unterstützen wollen, in dem Sie Fotos oder Filme mit pornografischen Inhalt hochladen oder sie selber prostituieren.

   
  Meine klare Haltung ist: beides schadet zutiefst unserem Hirn und unserer Fähigkeit unser Bestes zu geben für uns, unsere Lieben und die Mitwelt. Beides zerstört die dioe Fähigkeit wirklich zu lieben, die Menschlichkeit und die Würde.
   
   „Ziel ist es, nicht die Prostituierten zu kriminalisieren, sondern den Fokus auf die Freier zu legen, die mit ihrer Nach­frage erst den Markt schaffen. Sie sind dafür verantwortlich, dass zunehmend junge Frauen aus den ärmsten Ländern der Welt nach Deutschland gebracht werden.“ Denn: „Die Realität der Frauen in der Prostitution wird glorifiziert oder bagatellisiert und ignoriert – und die sexuelle Ausbeutung von Frauen auf diese Weise normalisiert und zementiert.“ Link
   

  

  

Pornografie - ein sehr guter Artikel von Rosa Makstadt

Sehr erschütternd - viele Zahlen und Fakten, die meist unbekannt sind. Danach kann man Pornos nicht mehr als harmlos darstellen.

zum Artikel

 

  

Pornografie: Der blinde Fleck unserer Gesellschaft - ein ebenfalls sehr guter Artikel von Tabea Freitag

Zum Artikel

   
  

Offener Brief von Dr. Ingeborg Kraus und vielen MitunterzeichnerInnen an das Deutsche Institut für Menschenrechte zu seinem Positionspapier „Prostitution und Sexkaufverbot“

Zum Brief

  

  

Wichtige Website zum Thema Pornografie Link

Gutes Material zum Download und Kauf zur Aufklärung Link

   
  

Hier der Link zu der Seite von A21, ein internationaler Zusammenschluss von Menschen gehen Menschenhandel und moderne Sklaverei.

A21
   
  

Gegen Prostitution: Stopp Sexkauf

Link

   
  Menschenhandel/Sexsklaverei: Exodos Cry Link
   
  Netzwerk gegen Menschenhandel Link
   
  SexSklaverei beenden Link
   
  Karlsruhe gegen Sexkauf Link
   
  

Mannheim gegen Sexkauf Link

 

Filme und Radiobeiträge

 

 

  Prostitution mit Minderjährigen Link
   
  Film über Frauen die in Lovemobilen Sex verkaufen Link
   
  Loverboys Link  -  Liebe ohne Zwang, Auflärung zur Lovertboy Masche Link
   
  Film über einen der berühmtesten Pornodarsteller Link
   
  Ein Radiobeitrag zur Armutsprostitution: Link

 

Bitte unterschreiben Sie die Petitionen/Listen:

 

  Kinder vor Ponos schützen
   
  Gegen die Pornoplattform Pornhub, die auch reale Vergewaltigungen etc zeigt: Link
   
  Karlsruher Appell für eine Gesellschaft ohne Prostitution: Link
   
  Kampagne ROTLICHTAUS Link